Wahnsinn

Ich bin enttäuscht. Richtig enttäuscht. Da hat sich Jürgen Klopp doch schon bei der Antrittspressekonferenz als Trainer bei Liverpool als „der Normale“ eingeführt. In Anspielung auf ein Zitat von Morinho, der sich als „the special one“ keine guten Dienste erwiesen hat. Weil es im Englischen heut zu Tage so viel heißt wie „nicht mehr ganz knusper“. Also Kloppo wieder mal lustig, ein kleines Wortspiel. Amüsant und frech, wie wir ihn kennen. Mit Wutausbrüchen, geschmissener Kappe, dann mal wieder Schlagzeilen wegen der tiefer gelegten Tolle – zu  der er stand, ein eiteler Mann, warum nicht?! Fanartikel wie sein Schal oder die Kappe standen also gleich hoch im Kurs bei den Liverpoolfans, als Kloppo die Regie übernommen hat. Ein echter Kerl, ein Mannsbild! Gerade, weil doch sonst feiner Zwrin und Krawatte sowie distinguiertes Auftreten am Spielfeldrand der englischen Topligen vorherrschen. O Graus, wie ich finde. Schließlich geht es um Fußball, nicht um Aktien. ABER: was sehen meine Augen gestern Abend bei der Europaleague beim Spiel Liverpool gegen Rubin Kazan??? Kloppo trägt – autsch – eine Krawatte – arrrggghhhh!!! Und noch autscher: sie ist schwarz, breit, (oh, der Schmerz, autschautschautsch), dazu einen distinguierten englisch Janker oder was das sein sollte,  mit Hoody (HÄH?!) an Krawatte, ich sags nochmal trotzs der Schmerzen! Und das ist jetzt der Normale? Na, wenn wir das geahnt hätten, dann wäre uns allen doch das Lachen darüber im Halse stecken geblieben! Er und Rehakles waren immer meine Helden. Rehakles im Trainingsanzug, ja, den, den wir noch aus den 70ern kennen und Kloppo sportlich, dennoch schick am Spielfeldrand. Aber dieser faule Klamotten- Kompromiss des Ex-Borussen-Trainers ist nicht auszuhalten! Das zweimalige unentschieden seiner Mannschaft passt zum neuen Outfit. Ein klarer Daumen runter. Schlimm, wenn die Helden stürzen….