Weltfußballer fahren heim

Das haben sie nun gemeinsam: ab nach Hause. CR7 und Messi dürfen jetzt auf der Mattscheibe weiter die WM verfolgen. Tja, so isses. Hochmut kommt vor dem Fall lieber Ronaldo und Messi kann jetzt seine Lebenskrise auskurieren. Was für eine Ironie des Schicksals, dass die Giganten am gleichen Tag rausgeflogen sind. Auf wiederseeeeehhhhnnn!

Berufsjugendliche

Ältere Männer sollten keine T-Shirts mit Sack-o tragen. Schon gar nicht die Moderatoren wie heute Abend in der ARD. Das sieht irgendwie amputiert aus. Ich glaube, es liegt an der unvorteilhaften Betonung der Hälse. Und was will der Träger uns damit sagen? Ich bin jung? Auf dem Platz bräuchte ich Schlips und Kragen bei den Trainern allerdings nicht. Da täte etwas Sportlicheres gut. Ach, was war’s noch schön mit Rehakles und dem Traingsanzug!

Gekauft

WahnsinnWas ist denn eigentlich mit diesem Schiri los!? Zwei fouls der Franzosen nicht geahndet. Ist der blind oder gekauft?Und Ronaldo so unfair raus gekickt. Bei aller Kritik, das macht keinen Spaß, das hat kein Spieler verdient! Und wie mir dieses Pfeifkonzert der Kolonialisten, die sogenannten Fans schon im ganzen Turmier auf den S… geht!  Nein, liebe Franzosen, auch mit Blick auf das Deutschlandspiel und heute: ihr habt den Titel nicht verdient und ihr Fans: go home! Allez, Portugal!

Bales gegen Portugaldo…

Avatar

…darauf freue ich mich jetzt schon! Wenn die Waliser gegen die Portugiesen anstürmen. Sollte es wirklich so sein, dass bei dieser EM tranige Favoriten von willensstarken „Außenseitern“ platt gemacht werden bis zum Finale? Langsam nimmt das Turnier Fahrt auf. Vielleicht ganz gut, dass unsere Mannschaft gegen Italien spielen muss. Da wissen wir doch, woran wir sind und Jogi kann eine prima Taktik austüfteln, um endlich in einem Pflichtspiel die Italiener zu schlagen. Besser, als jetzt schon gegen einen Fußballzwerg (ach nee, die gibt’s ja nicht mehr…) auszuscheiden.

Portugaldo

Avatar

Für all jene, die Ronaldo nicht leiden können, war dieses Spiel eine Genugtuung. Für alle, die Fußball mögen, war es eine unterhaltsame Partie. Für alle Portugiesen war es ein Trauerspiel. Schade für Portugal, schön für Österreich, schlimm für Ronaldo. Aber wieso glaubt er auch, dass die Regel, der Gefoulte tritt nicht selbst den Elfer, für ihn nicht gilt? Die Strafe dafür nennt sich Pfosten.