Ich erinnere mich an die Autofahrt nach England. Belgien, ein flaches Land. Nichts, dann nichts und dann nochmal nichts. Kurz vorm Einschlafen am Steuer übernimmt meine Beifahrerin. Ok. Es gibt Hercule Poireaux und Neuhauspralinen, Brügge und Antwerpen. Aber Hey, sonst gibt’s da komische Sprachverwirrungen und merkwürdige Adelige. Für mich war’s bisher kein Land, sondern allenfalls ein Wandteppich. Und jetzt marschieren die ins Halbfinale? Dank des Jünglings mit dem Kurzhaarschnitt und den rotblondemn Haaren. Sehr gewöhnungsbedürftig.

neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Bronkel
Mitglied
Bronkel

Dat is schandalig! C’est scandaleux! Eine Lanze für das kleine Königreich! Hercule Poireaux ist die Erfindung einer englischen Krimiautorin und Brügge ist die belgische Antwort auf Rothenburg ob der Tauber. (Nur größer und schöner, aber genauso tot!) Im Gegenzug kommt der Erfinder von Maigret, dem großen französischen Kommissar, George Simenon, aus Liège. Ebenfalls aus Belgien stammen Tim und Struppi, René Magritte und Jacques Brel. Belgien hat Gent, und und mit dem Genter Altarbild „Das Lamm Gottes“ von Jan van Eyck, ein Hauptwerk der abendländischen Kunst, dazu eine Altstadt mit der längsten Liste an denkmalgeschützten Gebäuden weltweit sowie eine Spitzengastronomie. Ja,… Weiterlesen »